Einige Wörter über die Schule english hungarian

kép

Seit 01.09.1998 existiert Katedra Gymnasium, Fachmittelschule für Informatik und Kunst und Kollegium - zwar durch die Erhaltung der Schulstiftung Katedra und die durch das Haushaltsgesetz bestimmte Finanzierung.

Inhalt des Unterrichts

Neben dem obligatorischen mittelschulischen Lernmaterial bietet unsere Schule eine Bildung Zum/zur angewandten Grafiker/-in und eine zum/zur Informatiker/-in, die die Schüler/-innen auf die selbständige marktwirtschaftliche Handlung vorbereiten und die sie dazu fähig machen. Aber diese Bildung bietet auch die zum Weiterlernen nötigen beruflichen Grundlagen. Die wichtigste Aufgaben der Gymnasialklassen sind die Begründung der globale Bildung von Schülern und die Vorbereitung auf die Reifeprüfung.

Das Ziel der Mittelschule Katedra ist solche Abiturienten zu entlassen, die auf den von ihnen gewählten Gebieten zu einer selbständigen, kreativen, schaffenden Arbeit fähig sind; und sich zugleich mit guten Chancen an Hochschulen, Universitäten bewerben können, die ihre Bildung vervollständigen.

Was hilft uns unsere Ziele zu erreichen?

  • Der Unterricht geht in den Klassen mit weniger Kopfzahl, in den fachspezifischen Stunden sind in Kleingruppen
  • Der Sprachunterricht ist betont, der aufgrund einer Niveauabmessung in Kleingruppen (sogar auf vier Niveaus je nach Sprachkenntnissen) geht
  • Wenn Interesse ist, organisieren wir Beschäftigungen für Entwicklung und für talentvolle Schüler und Schülerinnen außer den Stunden.
  • Die Schule richtet verstärkt ihre Aufmerksamkeit auf den Unterricht von Schülern mit Problem Dyslexie.
  • Neben den obligatorischen, durch das Gesetz bestimmten Fächern sichern wir Möglichkeit zur Vorbereitung auf Reifeprüfung in Oberstufe aus Physik, Informatik, Kunstgeschichte und darstellerische Geometrie.
  • Die beste Lehrdurchschnitte und die gemeindliche Arbeit lohnen wir jeden Monat mit dem Stipendium.